Transgender-OPs Schönheitsklinik Dr. Funk

Das neue Geschlecht betonen - Schönheitsklinik Dr. Funk

Transsexuelle Menschen erreichen durch eine Transgender-OP eine deutlich höhere Lebensqualität.

Durch die operative Angleichung des Geschlechts wird die subjektiv erlebte Geschlechtsidentität auch nach außen sichtbar.

Für unsere Patienten und Patientinnen ist eine solche Operation im positiven Sinne lebensverändernd.

Wir haben uns in unserer Schönheitsklinik auf die Schönheitsanpassungen nach Transgender-Operationen spezialisiert, die eine Behandlung und Verbesserung des Erscheinungsbildes bei den sekundären Geschlechtsmerkmalen im Fokus haben.

Unsere Klinik für plastisch-ästhetische Chirurgie bietet neben geschlechtsangleichenden Operationen für Transsexuelle auch weitere Behandlungen an. Informationen zu diesen weiteren Dienstleistungen, ebenso wie viele weitere Informationen zu uns finden Sie unter www.schoenheitsklinik.com.

 

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Rechtssprechung!

Wir weisen darauf hin, dass das Bundessozialgericht (BSG) den Anspruch einer Transfrau auf eine Kostenübernahme einer "gesichtsfeminisierende Operation" abgelehnt hat.

Insgesamt müssten die gesetzlichen Krankenkassen Transmenschen nur Behandlungen bezahlen, die zu einer "deutlichen Annäherung" an hier ein weibliches Aussehen führen, betonten die Kasseler Richter in dem Gerichtsurteil. Beschluss (Az: B 1 KR 8/19 B) - hier gelangen Sie zum Urteil: https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/830689/.

Chirurgische Eingriffe, die das neue Geschlecht betonen

Mit der Geschlechtsangleichung ist es bei den meisten transsexuellen Menschen in der Regel nicht getan.

Auch wenn die primären Geschlechtsmerkmale nach der Geschlechtsangleichung angepasst sind, zeigen die sekundären Schönheitsmerkmale noch ihre ursprüngliche Form und passen nicht mehr zum neuen Erscheinungsbild.

 

Genau darum kümmern wir uns im Rahmen spezieller Schönheitsanpassungen.

Mann zu Frau - Feminisierung des Gesichts

Durch Feminisierung weiblicher erscheinen - Schönheitsklinik Dr. Funk

Das Gesicht gibt oftmals den ersten Hinweis auf das Geschlecht eines Menschen.

Männer haben von Natur aus ein größeres und kantigeres Gesicht. Soll dieses nach einer Geschlechtsangleichung weiblicher werden, füllen wir das Mittelgesicht auf und verändern die Relationen in der Unterkieferspange.

Außerdem können die Wangen mit Eigenfett aufgefüllt werden, das zu 50 % dauerhaft dort verbleibt, so dass keine Folge-Operationen notwendig sind.

Durch die abschließende Gesichtsmodellierung mit Botox wird das Gesicht später runder und weicher wirken.

Weitere Veränderungen im Rahmen der Gesichtsfeminisierung werden im Bereich des Mundes und der Nase vorgenommen. Der weibliche Mund bekommt mehr Volumen, die Nase wird verkleinert und erhält eine weiblichere Form. Auch die Augen, die Stirn und der Adamsapfel werden durch operative Maßnahmen femininer gestaltet.

Feedback erwünscht!

Liebe Besucher,

wir bewegen uns mit dieser Webseite für geschlechtsangleichende ästhetisch-chirurgische Eingriffe bei transsexuellen Menschen in der Außendarstellung in ein für uns neues Gebiet.

Wir hoffen sehr, dass Ihnen die Webseite gefällt! Sollte diese nicht der Fall sein, oder sollten Bilder, Textpassagen oder weitere Inhalte vorhanden sein, welche unpassend oder gar verletzend für Sie sind, dann wären wir für Ihr Feedback sehr dankbar - damit wir unsere Webseite verbessern können.

Falls Sie uns schreiben wollen bitte einfach eine Nachricht an die info@schoenheitsklinik.com senden.

 

Mann zu Frau - Feminisierung des Körpers

Durch die Transition fühlen sich Frauen nach der Geschlechtsangleichung stimmiger und zufriedener in ihrem Körper. Oftmals ist es schon ausreichend, kleine Nuancen zu verändern, damit der gesamte Körper nach der Transgender-OP insgesamt weiblicher erscheint.

Schönheitschirurg Dr. Funk berät die Patientinnen vorab, welche Eingriffe sinnvoll sind und die besten Ergebnisse erzielen. Das Ziel ist es, mit so wenigen körperlichen Behandlungen wie möglich auszukommen, damit Sie sich in Ihrem Körper wohlfühlen.

Nach der feminisierenden OP an den primären Geschlechtsorganen gibt es weitere Möglichkeiten, dem ursprüngliche männlichen Körper eine weibliche Form zu geben. Dazu gehört beispielsweise der Aufbaue einer weiblichen Brust und die Korrektur des Adamsapfels. Auch die Senkung der Haarlinie ist ein wichtiger Part der Gesichtsfeminisierung.

Frau zu Mann - Maskulinisierung des Gesichts

Durch Maskulinisierung männlicher erscheinen - Schönheitsklinik Dr. Funk

Bei der Maskulinisierung des Gesichts geht es uns darum, die Merkmale und individuellen Kennzeichen des Gesichtes zu erhalten und ihm gleichzeitig eine maskulinere Wirkung zu verleihen.

Das männliche Gesicht zeichnet sich durch markante Gesichtszüge, eine starke Kinnpartie und ausgeprägte Kieferknochen aus.

Durch operative Eingriffe und Unterspritzungen ist es möglich, maskuline Gesichtsstrukturen zu erzeugen und das gesamte Gesicht männlicher, frischer und attraktiver wirken zu lassen.

Zu den häufigsten Schönheitskorrekturen gehören in diesem Bereich die Modellierung der Kieferknochen, der Nase, des Kinns sowie der Kinnlinie.

Frau zu Mann - Maskulinisierung des Körpers

Der erste Schritt zur Maskulinisierung des Körpers ist meistens die Angleichung der primären Geschlechtsorgane. Doch häufig sind im Anschluss daran weitere Schönheitskorrekturen nötig. Dazu gehört beispielsweise die Abtragung der Brust, die Fettabsaugung am Bauch sowie die Bauchstraffung, die Oberarm- und Oberschenkelstraffung.

Die modernen Möglichkeiten der ästhetischen Chirurgie

Möglichkeiten der ästhetischen Chirurgie für Transgender Mit der Umformung der primären Geschlechtsteile ist die Umwandlung eines Menschen von Frau zu Mann und umgekehrt noch längst nicht abgeschlossen.

Vielmehr geht es darum, das gesamte Erscheinungsbild weiblicher oder männlicher zu gestalten. Ein Mann wird noch lange nicht als Mann wahrgenommen, nur weil er einen Penis hat. Strukturen wie die Körperform, der Po oder die Hüfte sind viel entscheidender in der äußerlichen Wahrnehmung.

Patienten und Patientinnen wollen nach ihrer geschlechtsangleichenden Operation ganzheitlich als Frau oder Mann wahrgenommen werden. Dazu gehört es auch, dass das Gesicht weiblicher oder der gesamte Körperbau männlicher erscheint.

Unsere Klinik hat sich im Bereich der Transsexualität auf die Umwandlung der sekundären Geschlechtsmerkmale spezialisiert.

Hauptaugenmerk liegt hier in der Gesichtsanpassung und der Kopfanpassung und in der Strukturierung des Körpers, d.h. auf ein harmonisch ansprechendes weibliches oder männliches Kopf - und Bodyforming und Contouring.

FAQ: Ihre allgemeinen Fragen zu Schönheitskorrekturen im Rahmen der Geschlechtsangleichung

Klicken Sie auf die Fragen, um sich die Antworten anzeigen zu lassen.

Nein, in unserer Schönheitsklinik werden ausschließlich Schönheitsanpassungen der sekundären Geschlechtsmerkmale wie Augenpartie, Nase, Gesicht, Mund, Brust, Hände, Füße oder am Bauch durchgeführt.

Selbstverständlich können Sie frei entscheiden, ob Sie im ersten Schritt eine Geschlechts­angleichung durchführen und anschließend weitere Merkmale Ihres Körpers optimieren oder mit den Schönheitsanpassungen beginnen. Viele Patienten entscheiden sich dafür, zunächst ihr äußeres Erscheinungsbild an ihre Identität anzupassen, bevor sie den großen Schritt der Penis- oder Vagina-Umformung wagen.

Die gesamte Umformung erfolgt in verschiedenen Schritten. Unabhängig von der primären Geschlechts­angleichung dauert die Anpassung des Gesichtes und des Körpers in chronologischer Abfolge zwischen 2 und 4 Jahren. Es ist möglich, den Prozess zu beschleunigen und ihn auf 1,5 bis 2 Jahre zu reduzieren.

Wir müssen uns dabei an verschiedene rechtliche Vorgaben halten. Der Patient muss offiziell als Transgender eingestuft werden. Ist dies erfolgt, dann können wir im Rahmen des medizinisch machbaren sämtliche Transgender-Schönheitskorrekturen durchführen.