Kieferkorrektur zur Gesichtsfeminisierung bei Geschlechtsangleichungen

Wie wird mein Kiefer weiblicher - Schönheitsklinik Dr. FunkDer Kieferknochen leistet einen wichtigen Beitrag zur Konturierung des Gesichtes.

Zwischen den Geschlechtern gibt es insbesondere im Kinnbereich wesentliche Unterschiede, die ein Gesicht männlicher bzw. eben weiblicher wirken lassen.

Durch eine Kieferkorrektur können wir Ihrem Gesicht eine nach unten verjüngende, fraulichere Form geben und damit einen wichtigen Beitrag zur Gesichtsfeminisierung im Rahmen einer Geschlechtsangleichung leisten.

 

Um ein ganzheitliches Bild bei der Feminisierung von Transgender zu erreichen, gibt es neben der Kieferkorrektur noch zahlreiche Möglichkeiten. Wenn Sie eine detaillierte Übersicht sehen möchten, klicken Sie hier: Feminisierung des Gesichts.
Eine weitere Möglichkeit das Gesicht weiblicher erscheinen zu lassen, ist die Rekonstruktion der Stirn.
Infos über diese Methode erhalten Sie hier: Rekonstruktion der Stirn.

 

Kinn und Kiefer: Das sind die Unterschiede zwischen den Geschlechtern

Das typische weibliche Gesicht wirkt allgemein schmaler, insbesondere im Bereich des Kinns und des Kieferknochens. Der weibliche Kiefer verläuft in sanften Kurven bis zum Ohrläppchen. Durch den höheren Fettanteil wirken Kinn und Kiefer bei der Frau runder und harmonischer.

Der typische Mann hat einen markanten Unterkiefer und ein markantes Kinn mit einer eher quadratischen Kieferlinie, die bei der Frau eher unattraktiv wird. Der männliche Kieferknochen ist allgemein schwerer, hat mehr Ecken und ist etwas größer. Der Kieferknochen verläuft gerade in einem spitzen Winkel Richtung Kinn und bekommt dadurch seine kantige Form.

Konturierung der Kieferlinie bei einer Geschlechtsangleichung

Kiefer-OP für Transgender/Feminisierung - Schönheitsklinik Dr. FunkDie Form und der Aufbau des Gesichtes sind wesentliche Indikatoren dafür, ob ein Mensch als Mann oder als Frau wahrgenommen wird.

Eine Kieferkorrektur wird bei Patientinnen durchgeführt, die biologisch als Mann geboren wurden und ihren Körper insbesondere im Gesichtsbereich an die eigene Identität anpassen wollen.

Durch eine Kieferkorrektur kann eine kantig wirkende Kieferlinie so geformt werden, dass sie runder und weiblicher wirkt.

Zusätzlich können wir diesen Bereich mit Eigenfett oder Hyaluron unterspritzen, um dem kantigen Kinn mehr Volumen zu geben.

Die verschiedenen Arten der Kieferkorrektur

Es gibt im Grunde nur zwei generelle Formen der Kieferanpassung: Die Kieferverkleinerung und die Kiefervergrößerung. Im Rahmen der Gesichtsfeminisierung muss der ursprünglich männliche Kiefer meistens verkleinert werden.

Die Verkleinerung des Kiefers

Bei der Verkleinerung des Kiefers setzt der Chirurg Einschnitte und sägt mit einer Mikrosäge überschüssiges Knochenmaterial ab. Dadurch bekommt die gesamte Gesichtskontur eine femininere Form. Die quadratischen Ecken des Hinterkiefers werden abgerundet.

Die Vergrößerung des Kiefers

Um den Kiefer zu vergrößern, kommen Implantate und Knochenersatzstoffe zum Einsatz. In einigen Fällen ist es auch sinnvoll, Implantate mit nicht-invasiven Methoden der Kieferkorrektur zu kombinieren.

Wie wird der Eingriff zur Kieferkorrektur durchgeführt?

Gesicht verändern Kiefer Feminisierung - Schönheitsklinik Dr. FunkZunächst muss im Rahmen des Beratungsgespräches festgestellt werden, ob ein Mangel an der Knochenform oder ein Mangel am Weichteilvolumen besteht.

Chirurgischer Eingriff am Knochen

Müssen Korrekturen am Knochen durchgeführt werden, dann arbeiten wir mit modernsten Techniken der Kieferkorrektur. Dabei wenden wir sehr häufig das Verfahren der Osteotomie an, bei der der Knochen gezielt durchtrennt und gegebenenfalls auch Knochenkeil entfernt wird.

Oftmals kommen dabei Silikonimplantate und Knochenersatzstoffe zum Einsatz, um eine stabile Umformung dieser Region zu erwirken. Gerne skizzieren wir Ihnen an dieser Stelle den groben Ablauf einer OP zur Kinnkorrektur im Rahmen der Gesichtsfeminisierung.

  1. Narkose
    Ein umfangreicher Eingriff zur Kinnkorrektur wird unter Vollnarkose durchgeführt.
  2. Schnitt
    In der Regel setzt der Chirurg einen Einschnitt in den Mund, um freien Zugang zu beiden Seiten des Kiefers zu haben.
  3. Einsetzen der Implantate oder Abschleifen der Knochen
    Wir arbeiten in unserer Schönheitsklinik mit modernsten Materialien. Für die Kieferkorrektur bzw. Kieferanpassung im Rahmen einer Geschlechtsangleichung zur Kiefervergrößerung verwenden wir speziell geformte Implantate aus Gore-Text oder anderen synthetischen Materialien. Die genaue Form wird vor der OP festgelegt. Die Implantate werden mit Titanschrauben fixiert. Muss der Kiefer verkleinert werden, dann arbeitet der Chirurg an dieser Stelle mit einer kleinen Säge, um den Kieferknochen zu formen.
  4. Vernähen der Wunden
    Im Anschluss werden die Wunden vernäht und der Patient wird aus der Narkose geholt. Für das Vernähen werden selbstauflösende Nähte verwendet. In der Regel ist eine Übernachtung in der Klinik erforderlich.

Manchmal können nach einer Kinnkorrektur weitere kosmetische Behandlungen erforderlich sein, um beispielsweise Probleme mit überschüssiger Haut durch ein Facelift zu behandeln.

Manipulationen am Muskel

Manchmal kann es ausreichend sein, den Muskel im Kieferbereich so zu verändern, dass er eine femininere und harmonischere Form bekommt. Seitlich im unteren Gesichtsbereich verläuft der Massetermuskel. Dieser Kaumuskel kann dem Gesicht eine quadratische und damit männlichere Form geben.

Der Chirurg kann diesen Muskel weicher machen und ihn entspannen. Dadurch entsteht im Ergebnis eine schlankere und rundere Kinnlinie. Durch das Auffüllen des Gewebes mit Eigenfett und Hyaluron kann das Volumen des Kiefers zusätzlich erhöht werden und weiblicher wirken.

FAQ: Ihre Fragen zur Kieferkorrektur

Klicken Sie auf die Fragen, um sich die Antworten anzeigen zu lassen.

Der Eingriff zur Kinnkorrektur kann sehr gut mit einem Facelifting und einem Herunterziehen der Haarlinie kombiniert werden. Es empfiehlt sich häufig auch, die Kieferkorrektur mit Operationen am Kinn oder den Wangen zu kombinieren, damit das Gesicht die richtige Ausgewogenheit bekommt.

Bis alles verheilt und abgeklungen ist, kann es bis zu 6 Monaten dauern.

Die Kieferkorrektur ist ein komplexer Eingriff, der von einem erfahrenen und spezialisierten Chirurgen durchgeführt werden sollte. Wir haben in unserer Schönheitsklinik seit vielen Jahren Erfahrung in der Kieferplastik. Während des Eingriffs kann es zu den üblichen OP-Risiken kommen. Nach dem Eingriff kann das Gesicht für einige zeit anschwellen. Durch regelmäßiges Kühlen des betroffenen Bereiches können Sie ein Abklingen der Beschwerden beschleunigen.

Wenn Knochen abgeschliffen oder Implantate gesetzt werden müssen, dann werden Sie in der ersten und teils auch zweiten Woche nach dem Eingriff nur flüssige oder weiche Nahrung zu sich nehmen können. Sie werden ein Taubheitsgefühl im OP-Bereich wahrnehmen. Etwa nach 2 bis 3 Wochen werden Sie wieder gesellschaftsfähig sein. Sportliche Aktivitäten sind nach ca. 6 Wochen wieder möglich. Erst nach 2 bis 3 Monaten kann der Kiefer wieder voll belastet werden.

Die Schnitte werden bei der Kieferkorrektur im Mundinnenraum gesetzt. Dadurch sind keine äußeren Hautschnitte nötig und es entstehen auch keine Narben.

Das Rauchen wirkt der Wundheilung erheblich entgegen. Daher raten wir in den ersten 2 bis 3 Wochen nach dem Eingriff dringend vom Zigarettenkonsum ab.