Hüftvergrößerung zur Feminisierung des Körpers

Hüfte verändern weiblicher erscheinen - Schönheitsklinik Dr. FunkDamit ein männlicher Körper eine weibliche Silhouette bekommt, ist häufig auch eine Veränderung der Hüftform notwendig. Frauen haben von Natur aus ein breiteres Becken und damit auch eine breitere Hüfte.

Gender-Patientinnen kommen häufig mit dem Wunsch in unsere Schönheitsklinik, eine sogenannte Sanduhr-Figur zu bekommen. Dies gelingt uns durch beispielsweise durch die Verwendung von Implantaten oder durch den Transfer von Eigenfett.

 

 

Um ein ganzheitliches Bild bei der Feminisierung von Transgender zu erreichen, gibt es neben der Hüftvergößerung noch weitere Möglichkeiten, um ein weibliches Erscheinungsbild zu erreichen. Wenn Sie eine umfassende Übersicht sehen möchten, klicken Sie hier: Feminisierung des Körpers.
Eine weitere Möglichkeit den Körper weiblicher erscheinen zu lassen, ist die Gesäßanpassung. Infos über diese Methode erhalten Sie hier: Wie bekomme ich einen weiblichen Po.

 

Der Unterschied zwischen der männlichen und der weiblichen Hüfte

Wie wird mein Becken weiblich Feminisierung - Schönheitsklinik Dr. FunkDas Becken und die Hüfte eines Menschen können entweder typisch weiblich oder typisch männlich geformt sein. Das weibliche Becken ist viel breiter, da es für die Geburt eines Kindes ausgelegt ist. Alle Winkel und Strecken sind breiter auseinandergezogen mit weiten Bögen.

Außerdem hat der Körper der Frau einen höhen Fettanteil, der sich in der Hüftregion anlagert und Becken und Hüfte breiter erscheinen lässt.

Im Gegensatz dazu ist das männliche Becken schmaler. Dadurch wirkt auch die gesamte Silhouette nicht so „sanduhrförmig" konturiert, wie die der Frau, sondern erscheint eher gerade.

Daher ist es das Ziel einer Hüftvergrößerung, die typische Sanduhr-Figur der Frau mit breiter Hüfte und schmalerer Taille zu formen.

Hüftvergrößerung für transsexuelle Frauen im Rahmen einer Feminisierungsoperation

Der genetische Mann hat von Natur aus einen geringeren Fettanteil als der weibliche Körper. Damit die Konturen des Körpers feminin werden, können die entsprechenden Bereiche mit Implantaten oder Eigenfett aufgefüllt werden.

Methoden der Hüftvergrößerung

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten, einer Hüfte mehr Volumen zu verleihen.

  • Hüftvergrößerung mit Implantaten
    Implantate kommen immer dann zum Einsatz, wenn der Körper nicht ausreichend Eigenfett an Bauch oder den Oberschenkeln besitzt, das für eine Liposkulptur abgesaugt werden kann. Diese Information haben wir deshalb hier aufgeführt, um Ihnen einen möglichst großen Überblick über die vorhandenen Möglichkeiten zu geben.
    Bitte beachten: Wir führen in unserer Klinik KEINE Hüftvergrößerungen mit Implantaten durch.
  • Hüftvergrößerung mit Eigenfett
    Diese OP-Methode der Hüftvergrößerung wird weitaus häufiger durchgeführt, da sie minimalinvasiv und ganz natürliche Ergebnisse liefert. Außerdem besteht der große Vorteil darin, dass gleichzeitig an Problemzonen wie dem Bauch Fett abgesaugt wird.

Der Ablauf einer Hüftvergrößerung

Der Ablauf einer Hüftvergrößerung hängt immer von individuellen Faktoren, der gewählten Methode und dem Chirurgen ab, der den Eingriff durchführt. Der generelle Ablauf ist dennoch immer identisch.

  1. Beratung
    In einem ersten Beratungsgespräch kann geklärt werden, welche Möglichkeiten es im Rahmen der Feminisierung des Körpers gibt, die Hüfte zu vergrößern. Hier kann auch besprochen werden, welche Methode der Hüftvergrößerung am besten geeignet ist, um das gewünschte Ziel zu erreichen.
  2. Vorbereitung & Narkose
    Die Patientin wird vorab umfassend über die Risiken des Eingriffs aufgeklärt. Die OP zur Hüftvergrößerung wird in der Regel unter Vollnarkose durchgeführt.
  3. Einführen der Implantate
    Über einen seitlichen Schnitt werden die Silikonimplantate eingesetzt. Wir bringen die Implantate direkt unter den Muskeln ein, wo sie nicht verrutschen können.
    oder
    Absaugen des Fettes und Fett-Transfer
    Wird die Hüftvergrößerung mit Eigenfett durchgeführt, dann wird jetzt mithilfe einer Hohlnadel das Fett im Spenderbereich (Bauch oder Oberschenkel) entnommen. Im Anschluss werden die Fettzellen aufbereitet und in den Hüftbereich implantiert.
  4. Anlegen der Verbände
    Nach dem Eingriff werden stützende Verbände angelegt, die die Patientin in den nächsten Wochen tragen muss.

Welche Nebenwirkungen hat eine Hüftvergrößerung?

Ich will eine weibliche Hüfte Transgender - Schönheitsklinik Dr. FunkÜblicherweise entstehen unmittelbar nach der Operation Schwellungen und Schmerzen, die noch einige Tage nach der Operation anhalten können.

Sie müssen in der Regel zwei bis drei Wochen lang straffe Verbände und Schutzunterwäsche tragen und 3 Wochen lang auf schweres Heben oder anstrengenden Sport verzichten.

Außerdem werden Sie in den Tagen und ersten Wochen nach dem Eingriff weniger mobil sein.

Mit welchen Risiken ist eine Hüftvergrößerung verbunden?

Eine Hüftvergrößerung ist mit den üblichen OP-Risiken verbunden, über die Sie im Rahmen des Arztgespräches aufgeklärt werden. In ganz seltenen Fällen können chronische Schmerzen auftreten; in aller Regel ist die OP aber sehr risikoarm, wenn sie von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt wird.

Ist die OP zur Hüftvergrößerung schmerzhaft?

In der Hüfte befinden sich weitaus weniger Nerven als beispielsweise im Bereich der Brust. Während des Eingriffs unter Vollnarkose spüren die Patientinnen nichts. Auch im Nachhinein klagen sie über weitaus weniger Schmerzen als bei anderen Feminisierungs-Eingriffen. Leichte Schmerzen bekommen wir mit Schmerzmitteln gut in den Griff.

Wann ist das endgültige Ergebnis der Hüftvergrößerung sichtbar?

Unmittelbar nach dem Eingriff ist die Hüfte noch geschwollen. Diese Schwellung muss zunächst abklingen, damit das Endergebnis sichtbar wird. Außerdem tragen Sie noch etwa 3 Wochen lang Verbände, die den Blick auf Ihre neue Silhouette verbergen. Bei einer Fettübertragung verbleiben etwa 60 Prozent des übertragenen Fettes an Ort und Stelle - der Rest wird vom Körper wieder abgebaut. Rechnen Sie mit einer Zeit von 3 bis 4 Wochen, bis Sie Ihren neuen, feminineren Körper im Spiegel bewundern können.

Bleiben von dem Eingriff Narben zurück?

Die Silikonimplantate werden durch winzig kleine Schnitte an den Seiten eingeführt. Diese Schnitte hinterlassen nur winzig kleine Narben, die später kaum sichtbar sind. Von einer Hüftvergrößerung mit Eigenfett bleiben in aller Regel keine sichtbaren Narben zurück.